Sky_left Advertisement
Advertisement Superbanner
 

DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum

Verband/Organisation


Kurzinfo
Typ: Verband/Organisation
Weitere Geschäftsfelder: Filmfestival, Filmlager
Hauptbranche(n): Kino/Film

Gegründet: 1949
Gesellschaftsform: e.V.
Firmenporträt/Chronik
Das 1949 gegründete und damit älteste filmwissenschaftliche Institut der Bundesrepublik dient als Forschungseinrichtung und Archiv und arbeitet aktiv an der Vermittlung von Filmkultur. Wissenschaft, Filmbranche, Fachkreise, Schulen und Bildungseinrichtungen können ebenso wie das interessierte Publikum die Angebote nutzen.

Geschichte des Instituts
13. April 1949: Gründung des Instituts unter dem Namen "Deutsches Institut für Filmkunde" (DIF).
1952: Das Deutsche Filmarchiv wird als eigenständige Abteilung des DIF gegründet.
Mai 1956: Bei der Reorganisation wird das Filmarchiv vom DIF abgetrennt, der Trägerkreis erweitert und abgesichert.
1984: Das DIF zieht von Wiesbaden in das Deutsche Filmmuseum am Frankfurter Museumsufer.
ab 1997: Unter der Leitung von Direktorin Claudia Dillmann beginnt die EDV-gestützte Bestandserfassung der DIF-eigenen Sammlungen, deren wissenschaftliche Auswertung und Publikation. Unter dem Titel "Die deutschen Filme" wird eine Filmografie sämtlicher in Deutschland hergestellter Spielfilme erarbeitet.

30. Oktober 1998: Das Deutsche Institut für Filmkunde ändert seinen Namen in "Deutsches Filminstitut - DIF"

2001: Das vom DIF veranstaltete Festival des mittel- und osteuropäischen Films goEast in Wiesbaden startet.
2005: Bei den Internationalen Filmfestspielen startet filmportal.de als zentrales Internetportal zum deutschen Film, das die deutsche Filmografie aktualisiert, fortschreibt und online verfügbar macht.
20. März 2006: Die Verträge zwischen dem DIF und der Stadt Frankfurt zur Integration des Deutschen Filmmuseums ins Institut werden unterzeichnet. Das DIF übernimmt rückwirkend zum 1. Januar 2006 die Trägerschaft für das Deutsche Filmmuseum und seinen Kino- und Ausstellungsbetrieb. Die bedeutenden Bestände der Archive und Sammlungen werden in die DIF-Archive übernommen.
September 2006: Die 29. Auflage des Internationalen Kinderfilmfestivals LUCAS findet erstmals unter dem Dach der DIF statt.
April 2007: Das DIF veranstaltet die 1. SchulkinoWochen Hessen, die alljährlich für zwei Wochen den Kinosaal zum Klassenzimmer machen.
September 2008: Der Aufbau des vom DIF koordinierten europäischen Filmportals European Film Gateway (EFG) beginnt mit einem Treffen 14 europäischer Filmarchive und sechs weiterer beteiligter Institutionen in Frankfurt. Das vom EU-Programm eContentplus geförderte Projekt soll ab 2011 mehr als 700.000 Fotos, Plakate, Text- und Tondokumente und Bewegtbilder zum Film und seiner Geschichte in Europa online zur Verfügung stellen.

2009/2010/2011: Komplette Erneuerung des Gebäudes am Schaumainkai mit neuer Dauerausstellung, vergrößerter Publikumsfläche und komplett erneuertem Kino, das seit Wiedereröffnung Mitte August 2011 auf dem neuesten technischen Stand ist.

Quelle: Deutsches Filminstitut - DIF

News

mehr News

Filmcharts

Unser kostenloses Angebot

Programmplaner

  • Film

    Vorschau bis: KW 2028/51

    Alle deutschen Kinostarts und TV-Movie-Sendetermine plus geplante, laufende und fertiggestellte deutsche und internationale Produktionen.

    Heute neu:

    Gemeldete Starts:
    1
    Aufgenommene Filme:
    4
    Filmkritiken:
    0

Kalender

  • Okt. 17

    35. Fantasy Filmfest

    Diverse
  • Okt. 21

    31. Film Festival Cologne

    Köln
  • Okt. 25

    Int. Leipziger Festival für Dokumentar- und Anima...

    Leipzig
  • Okt. 26

    55. Internationale Hofer Filmtage

    Hof
 
Sky_right Advertisement